Das Heilpädagogium an der Ostsee

Sie befinden sich hier: Netzwerk Förderung und Therapie >> Kunsttherapie

Kunsttherapie für Kinder und Jugendliche

Das kunsttherapeutische Angebot mit ganzheitlichem, psychotherapeutischem Ansatz ist für Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Biographien wertvoll, bei z.B.

  • seelischen Störungen
  • körperlichen Erkrankungen
  • Traumatisierungen
  • Trennung
  • Spannungs-/ Erregungs- und Unruhezuständen
  • emotionalem Rückzug/ Störungen
  • geistigen Beeinträchtigungen
  • Störung des Sozialverhaltens
  • Umbruch und Wandlungsphasen
  • Konzentrations- und Entwicklungsstörungen
  • Ängsten
  • Trauerarbeit

 

Im kunsttherapeutischen Angebot können durch das kreative Tun Probleme und Spannungen bewusst, beruhigt bearbeitet und geklärt werden. Im kreativen, prozessorientierten Tun und Gestalten finden Kinder und Jugendliche wieder Zugang zu sich selbst. Gleichzeitig sind die bereit, sich selbst zu zeigen und gesehen zu werden. Angstauslösende Erlebnisse, Probleme und Spannungen können geklärt und verarbeitet werden.

Die kunsttherapeutische Begleitung und Förderung bietet die Möglichkeit, sich auf symbolischer Ebene mit belastenden Ereignissen/Erfahrungen und den Anforderungen des Lebens auseinanderzusetzen. 

In geschützter, bewertungsfreier Atmosphäre lernen Bilder sprechen, Gefühle und Ängste werden sichtbar. Dieser kunsttherapeutische Ansatz bietet den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, die Eigenwahrnehmung und das Erleben der Umwelt bewusster bzw. selbstbewusster zu gestalten. Selbstverständlich werden die Themen und Probleme der Kinder und Jugendlichen in Gesprächen und Bildbesprechungen sanft aufgefangen und begleitet. 

Ein wesentlicher Unterschied zur Kunstpädagogik ist das Freilassen der Bildthemen. Es geht vielmehr darum, eigene Themen finden zu lassen. Bewusste und unbewusste Themen können an die Oberfläche gebracht werden. Bilder oder Plastiken verwandeln sich in Fenster, durch die wir die verborgenen Gedanken und Gefühle eines Kindes oder Jugendlichen sehen können. Eine Tür zur inneren und äußeren Welt kann sich, bei Bereitschaft öffnen.

Das kunsttherapeutische Angebot findet in der Regel in der Einzelsituation, 1-2 x die Woche, statt. Eine Therapie kann bis zu 2 Jahre andauern.