Das Heilpädagogium an der Ostsee

Sie befinden sich hier: Wohnstätten für Menschen mit Behinderung >> Personenkreis und Gesetzliche Grundlagen

Personenkreis: Wohnstätten für Menschen mit Behinderungen

Personenkreis I (angelehnt an Einrichtungstyp A.I.2):

Erwachsene Frauen und Männer mit einer wesentlichen geistigen Behinderung (§ 2 EGH-VO), die daneben sowohl eine wesentliche körperliche Behinderung haben können und in der Regel eine externe Tagesstruktur wahrnehmen.

Zusätzlich kann eine wesentliche seelische Behinderung vorliegen. Weiterhin können Menschen mit Asperger-Syndrom aufgenommen werden.

Personenkreis II (angelehnt an Einrichtungstyp A.I.3 mit der Besonderheit einer internen und/oder externen Tagesstruktur):

Erwachsene Frauen und Männer mit einer wesentlichen geistigen Behinderung (§ 2 EGH-VO), und einem besonderen Hilfebedarf, die zum Teil einer externen Tagesstruktur nachgehen können. Daneben kann eine wesentliche körperliche Behinderung und /oder eine wesentliche seelische Behinderung vorliegen.

Es handelt sich um Personen mit:

  • schwerer geistiger Behinderung,
  • geistiger Behinderung und schweren autistischen Verhaltensweisen,
  • geistiger Behinderung und schweren körperlichen Krankheitsbildern,
  • einer geistigen Behinderung und schweren seelischen Behinderungen

 

Hinweis zum Verbraucherstreitbeilegungsgesetz:

Hiermit informieren wir Sie über die Anwendbarkeit des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes auf den
Wohn- und Betreuungsvertrag. Im Sinne unserer Informationsverpflichtung gemäß §36 VSBG teilen wir mit,
dass wir an diesem verbraucherschutzrechtlichen Streitbeilegungsverfahren derzeit nicht teilnehmen, da
eine fachspezifische Streitbeilegungsstelle nicht existiert und eine gesetzliche Verpflichtung unsererseits
nicht vorgesehen ist.